Holz
Holz

Pflege von Möbeln aus Holz

Holz ist ein Naturprodukt
Da ein Baum Äste hat, entstehen in dem Holz natürliche Einkerbungen, auch Knorren genannt. Dies ist ein natürlicher Prozess und es gibt wenige Holzarten, die diese natürlichen Einkerbungen nicht vorweisen.
Bei manchen Möbelstücken werden Hölzer verwendet, bei denen die Knorren verarbeitet werden und somit nicht sichtbar sind. Ansonsten weisen Knorren oft andere Eigenschaften als das übrige Holz auf. Manchmal können diese im Holzschnitt sichtbar werden und manchmal sogar herausfallen. Holz ist ein Produkt, das sensibel auf Temperaturver‰nderungen und Luftfeuchtigkeit reagiert. Es ist ein lebendes Material, welches „arbeitetî. Es kann austrocknen, dadurch können Risse und Sprünge entstehen. Da die Verbindungen sich lockern können, müssen eventuell die Schrauben und Muttern nach einiger Zeit nachgezogen werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass Ihre Möbel gerade stehen, um ein Verziehen des Möbelstückes zu vermeiden. Hierdurch können eventuell Risse entstehen oder Schubladen und Türen sich nicht mehr richtig schließen lassen.

Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Licht
Die optimale Bedingung in Ihrer Wohnung für Holzprodukte ist
der konstante Pegel von ca. 60% Luftfeuchtigkeit. Dieses können Sie mit einem sogenannten Hydrometer messen. Die Regelung der Luftfeuchtigkeit ist mit einfachen Hilfsmitteln möglich, so können Sie z. B. mit Wasser befüllte Behälter auf Ihre Heizkörper stellen. Eine konstante Temperatur ist ebenso wichtig. Liegt die Temperatur am Tage in Ihrer Wohnung bei 21 Grad Celsius, so sollte diese nachts nicht unter 14 Grad Celsius absinken. Vor allem im Winter können große Temperaturschwankungen das Holz in Mitleidenschaft ziehen.
Zu starke Sonneneinstrahlung kann Einfluss auf die Färbung der Möbel nehmen. Setzen Sie daher nach Möglichkeit Ihre Möbelstücke nicht der prallen Sonne aus.

Repro Stil
Weil Holz ein arbeitendes natürliches Material ist, werden alle unsere
Möbel im Repro Stil (Antik-Nachbildungen) produziert. Hierdurch werden die natürliche Merkmale des Holzes nicht als störend empfunden. All diese spezifischen Eigenschaften der Hölzer und die handwerkliche Verarbeitung, sowie ein wenig offenstehende Holzverbindungen oder aufgefüllte Nägellöcher, geben den reproduzierten Möbeln ihren einzigartigen, antiken und natürlichen Charakter. Genau das, was der Kenner zu schätzen weiß.

Pflege von Holzmöbelstücken
Ränder, Flecken, Spritzer, die meisten Menschen kennen leider nur allzu gut den Einfluss von Wasser auf die Oberfläche von Möbelstücken. Trotzdem werden immer noch Flecken, die durch Feuchtigkeit entstehen als einen Mangel an der Ware angesehen. Dieses ist jedoch kein Reklamationsgrund.
Ränder, infolge von Feuchtigkeit gelten stets als Einfluss von außerhalb und fallen daher nicht unter die Garantiebestimmungen. Nahezu jedes Möbelstück ist gegen Feuchtigkeit empfindlich, auch wenn es immer Menschen gibt, die behaupten, dass beim Tisch der Nachbarin diese Probleme absolut nie auftauchen und sie alles draufstellen kann. Es gibt zu viele Faktoren, die bestimmen, wann zum Beispiel Ränder entstehen. Zeit, Material, Verarbeitung der Oberfläche, ausgeführte Pflege und die Art der Flüssigkeit sind nur einige. Es gibt natürlich Möbelstücke, die relativ wenig Probleme mit Rändern haben. Angestrichene oder hart zu Ende lackierte Möbelstücke, Glasmöbelstücke und Möbelstücke, welche zum Beispiel mit Melanin furniert sind, werden Ränder aufweisen, welche jedoch einfach entfernt werden können, da sich diese auf der Oberfläche befinden. Wirkliche Probleme entstehen erst, wenn die Feuchtigkeit die Chance bekommt, durch den Lack oder das Wachs hindurch zu dringen, sich also darunter oder darin festsetzt und für die beanstandete Verfärbung sorgt. Wir werden die Feuchtigkeitsränder an der Hand der Verarbeitung des Möbelstücks kurz durchgehen.

Wachs und Öl
Wachs und Öl bieten in vielen Fällen einen ausreichenden Schutz gegen Einflüsse von außerhalb. Durch die natürliche Ausstrahlung, welche bei diesen Produkten erhalten bleibt, genießen diese momentan eine große Beliebtheit. Feuchtigkeit hat jedoch ziemlich schnell Einfluss auf diese Mittel und dringt binnen weniger Minuten und manchmal selbst schneller hindurch. Befindet sich unter dem Wachs oder dem Öl eine wassertragende Beize, dann wird diese schlichtweg auslaufen. Die Lösung muss man in der stellenweise Reinigung der Oberfläche suchen, sodass neuer Farbstoff und danach wiederum eine Schutzschicht aufgetragen werden kann. Auch ein Föhn könnte die Lösung sein, da dieser die Wachsschicht erweicht, sodass die Feuchtigkeit unter Einfluss des warmen Luftstroms verdampfen kann. Man kann übrigens das Nachfärben auch dem Wachs oder dem Öl selbst überlassen, jedoch sollte man sich realisieren, dass diese Mittel weniger Farbbestandteile aufweisen und stellenweise vermutlich öfter angebracht werden müssen, damit ein befriedigendes Ergebnis erzielt werden kann.

Lack
Die meisten Möbellacke werden auf einer Basis von Nitrozellulose hergestellt. Dieser Lack ist besser als ein auf Wasser Basis hergestellter Lack. Lack, der auf Massivholz angewandt wird, ist feuchtigkeitsregulierend und porös.
Es kann sein, dass der Lack nach einiger Zeit Feuchtigkeit durchlässt, dadurch kann es zur Flecken kommen. Wenn Sie die Möbel reinigen möchten, bitte nur mit einen leicht feuchten Tuch ohne Reinigungsmittel, weil zu viel Feuchtigkeit den Lack beschädigen könnte. Stellen Sie niemals eine heisse, dampfende Tasse, Topf oder Pfanne direkt ohne Schutz auf den Tisch.
Dampfende Feuchtigkeit kann graue Kringel verursachen, die in manchen Fällen zu beheben sind, aber nicht unter die Garantie fallen. Selbst verursachte Schäden fallen nicht unter die Garantie. Wenn Sie selber den Schaden beheben wollen, dann versuchen Sie es zuerst an einer unauffälligen Stelle.

Rattan
Rattan ist ein sehr elastisches Naturprodukt, wobei Farbabstufungen vorkommen können. Es wird auf verschiedene Arten verarbeitet. Die Stiele werden von Hand gewebt, vernagelt, gebogen und verleimt. Rattan wird oft mit Lackschichten veredelt. Es spricht für sich, dass Rattan anfälliger als zum Beispiel Massivholz ist. Gehen sie daher vorsichtig damit um, sodass das Material nicht bricht. Für die Pflege von Rattan genügt ein regelmäßiges Entstauben und das Wischen mit einem feuchten Tuch einmal im Monat. Genau wie Holz kann auch Rattan verfärben. Platzieren sie daher Rattanmöbel nicht im vollen Tageslicht oder in der direkten Sonne oder in unmittelbarer Nähe von Wärmequellen. Gehen sie vorsichtig damit um, sodass das Material nicht bricht.

Sitzmöbel aus Binsengeflecht
Sitzmöbel aus Binsengeflecht können auch austrocknen. Befeuchten Sie sie daher regelmäßig mit Wasser (zum Beispiel mit einem Blumenbefeuchteter). Nehmen Sie die Sitzauflage bevor sie es befeuchten aus dem Sitzmöbel heraus, sodass der Lack nicht angegriffen wird.

Holz

Tipps für Holz

- Ein feuchter Ring auf Ihrem Holztisch? Mit einem Föhn können Sie diesen direkt entfernen.
- Ihre mit Wachs behandelten Möbel glänzen wunderbar, wenn Sie diese mit einem Nylonstrumpf oder einer Strumpfhose polieren. Durch die Reibung wird das Wachs wieder aufgefrischt.
- Ein feuchtes Tuch mit Zahnpasta entfernt schnell und unkompliziert kleine Kratzer und Kugelschreiberstriche von glatten Oberflächen.
- Quietschende Türen lassen sich wieder einfacher öffnen, wenn Sie die Kanten mit einer milden Seife behandeln.
- Matt gewordenes Glas wird mit Ammoniakwasser wieder glänzend.
- Schwerfällig aufgehende Schubladen lassen sich wieder leichter bewegen, nachdem Sie sie mit einem feuchten Tuch gereinigt wurden und danach etwas Talkumpuder oder Wachs einer Kerze aufgetragen wurde.

 

- Kaugummi auf bezogenen Möbeln oder in Ihrem Bodenbelag entfernen Sie mit Eis. Legen Sie ein Plastikbeutel mit Eis oder ein Kühlelement aus dem Kühlfach auf das Kaugummi und nach einer Weile können Sie den diesen abziehen und wegbürsten.
- Weißes Leder wird wieder wunderschön, wenn Sie es mit einem Tuch mit geschlagenem Eiweiß polieren.
- Neue Staubtücher reinigen am besten, wenn Sie sie vorher mit einer Lösung von Wasser und Glyzerin (1:1) behandelt wurden.
- Eichenholzmöbel werden wieder wie neu, wenn Sie diese mit warmen Bier reinigen.
- Ein Bild, ein Bilderrahmen oder eine Lampe hängen nicht mehr schief an der Wand, wenn Sie auf der Rückseite ein Stücken Schmirgelpapier mit der rauen Stelle zur Wand aufbringen.

Bitte beachten Sie! Der Gebrauch der Tipps ist Ihr eignes Risiko. Diese Tipps sind mit größter Sorgfalt zusammengestellt worden, aber wurden nicht bei jedem Möbelstück getestet.